Kurzvorstellung “Ritterorden des Heiligen Erlösers von Mont-Réal”

November 12, 2016 by
Filed under: Termine 

altes_Wappen
Am 19. November 2016 findet im Gastraum des Schwarzburger Hofes um 19:00 Uhr eine Vorstellung durch Chevalier Dr. phil. Enrico Paust statt. Er möchte gern erläutern wie er zu diesem außergwöhnlichen Titel kam, was ihn dazu bewegte und welche Möglichkeiten solch ein Ritterorden in der heutigen Zeit bietet.

Alfonso I. von Aragon gründete im Jahre 1118 den Orden in Monreal del Campo, mit dem Ziel, die Muslime an der Grenze von Aragon zu bekämpfen und den Seeweg nach ins Heilige Land freizuhalten. Der Sitz war die neue Stadt Monreal (Provinz Teruel), die im Jahre 1124 gegründet wurde.

Seitdem besteht der Orden in ununterbrochener historischer Kontinuität. Ursprünglich diente der Orden als „Milice du Christ“ der Wiedereroberung Spaniens während der Reconquista. Die Ordensleitung wurde bereits jahrhundertelang in der Familie Girond weitervererbt.

Im 15. Jahrhundert verließ der Orden Spanien und siedelte sich in Lille an. Zu dieser Zeit legte der Orden auch seine Waffen nieder und wurde erst zu einem Hospiz-Orden und schließlich zu einer „Art Akademie, wo jeder hinkommt, um sein Wissen einzubringen, zu Gunsten aller“ (Comte A. Girond Flandres, 64. Maitre General, aus der Widmung der Ordensregel). In diesem Sinne wird der Orden heute vom 65. Maitre General S.E. Marquis André Girond de Saint-Waast geleitet.

In Deutschland ist der Orden seit 1975 vertreten und bildet seit 1996 ein eigenes Priorat, das von Generalprior S.E. Chevalier-Prévôt Heino Graf Möller geleitet wird. Der Orden steht heute außerhalb der offenbarten Religionen und der parteilichen Politik und hat sich folgende Ziele gesetzt: den christlichen Glauben zu verteidigen, die soziale Ordnung zu wahren und sich in Nächstenliebe, Barmherzigkeit und Wohltätigkeit zu üben, die Unterstützung der Jugend- und Altenhilfe sowie hilfsbedürftiger Personen, die Pflege und Förderung der Völkerverständigung und die Förderung historischer Studien in Kunst, Kultur und Wissenschaft.

Derzeit gibt es allein in Deutschland ca. 150 Mitglieder, darunter 30 Frauen. Wie bei vielen damaligen Bruderschaften und Vereinen wurde der Orden in Deutschland zur Zeit des zweiten Weltkriegs fast zerschlagen und kam danach im Osten Deutschlands sogar ganz zum Erliegen. Der Ordenssitz, sowie die Akademie befindet sich seit 2015 auf Burg Querfurt eine Stadt im Saalekreis in Sachsen-Anhalt.

Manfred Graf Sturm Großprior seit 1973  und ein Freund der Familie Girond sagte einmal über die Struktur: “Bei uns herrscht keine Demokratie, kein Vereinsleben, ich treffe die Entscheidungen. Zu unseren Werten gehört die Achtung der Ordenshierarchie und der Gehorsam gegenüber Offizieren und Großoffizieren. Ein Ritter will keinen Dank, sondern ist gemeinnützig tätig. Deshalb helfen wir Menschen, die sonst durch den Rost fallen…”

Anschließend findet ein gutbäuerliches Essen statt und Chevalier Dr. phil. Enrico Paust beantwortet nach der Präsentation offene Fragen rund ums Ritterleben in Form einer offenen Diskussionsrunde.

Mehr Informationen rund um den Ordre Equestre du Saint-Sauveur de Mont-Réal  finden Sie unter folgendem Link: http://www.oessm.de/index.php/willkommen

Ort: Gasthaus Schwarzburger Hof; Michaelisstraße 32, 99084 Erfurt
Zeit: Samstag 19.11.2016 // 19:00 Uhr
Dauer: ca. 2 Stunden

Comments

Tell me what you're thinking...
and oh, if you want a pic to show with your comment, go get a gravatar!





*
Schneller am Ziel Dank Informatik 2010 Internationales Jahr der biologischen Vielfalt EvolutionMegaLab Tortuga - Der Film Schulschach
Darwinjahr 2009 Stiftung Deutsches Gartenbaumuseum Erfurt Naumburger Meister